Thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP) ist eine äußerst seltene Blut-Erkrankung mit zwischen 1,2 und 11 neuen Fällen im Jahr pro einer Million Menschen. 1,2 Sie tritt bei Frauen häufiger auf als bei Männern und das Durchschnittsalter bei der Diagnose beträgt 40 Jahre, obwohl sie Menschen aller Altersgruppen betreffen kann. 1,2

Episoden der TTP sind gravierend und lebensbedrohlich. Sie wird als medizinischer Notfall betrachtet und man schätzt, dass 10-20% der akuten Patienten an TTP sterben, trotz aktuell verfügbarer Behandlungen.3-5 TTP ist eine lebenslange Krankheit, da viele Patienten nach ihrer Erstdiagnose weitere Episoden von TTP (bezeichnet als Rückfälle) erleiden werden. 3

Thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP) ist eine seltene Bluterkrankung

Kernpunkte

  • TTP ist eine ernste, äußerst seltene und potentiell lebensbedrohliche Krankheit
  • 30%-50% der Patienten werden nach ihrer Erstdiagnose mehrere Episoden der TTP (bezeichnet als Rückfälle) erleiden
  • Sie tritt auf, wenn das ADAMTS13-Enzym nicht so funktioniert, wie es sollte, was zu kleinen Blutgerinnseln in den Blutgefäßen, niedrigen Plättchenzahlen und Abbau roter Blutzellen führt
  • Es ist nicht bekannt, was den Körper bei erworbener TTP dazu veranlasst, mit der Produktion von Antikörpern gegen ADAMTS13 zu beginnen
  • Patienten mit TTP können eine breite Palette an Symptomen erleiden, darunter Fieber, Fatigue, Kopfschmerzen, Verwirrung und Blutergüsse oder Flecken auf der Haut
  • Es gibt zwei Haupttypen von TTP – erbliche TTP und erworbene TTP

Einleitung zu TTP

Dr. Marie Scully - signs, symptoms and diagnosis TTP

Dr. Marie Scully

Einleitung zu TTP

...eine verheerende Erkrankung, die sich sehr akut präsentiert.

TTP-Überblick

Der Name thrombotisch-thrombozytopenische Purpura beschreibt eigentlich drei der Hauptmerkmale der Erkrankung:

  1. Thrombotisch bezeichnet die Bildung eines Blutgerinnsels innerhalb eines Blutgefäßes.
  2. Thrombozytopenisch bezeichnet einen Zustand, bei dem die Anzahl an Plättchen im Blut niedriger als normal ist.
  3. Purpura bezeichnet purpurfarbene Ergüsse, verursacht durch Blutung unter der Haut.

Jedoch veranschaulichen diese drei Merkmale nur einen Teil der Wahrheit über TTP. Zum vollständigen Verständnis, wie TTP den Körper beeinflusst, müssen wir zunächst einige der Komponenten des Bluts genauer betrachten. Bei TTP sind insbesondere drei Komponenten von Interesse:

  1. Plättchen
  2. ein Protein, bezeichnet als von-Willebrand-Faktor (vWF), das im Blutplasma vorkommt
  3. und ein Enzym, bezeichnet als ADAMTS13, das ebenfalls im Blutplasma gefunden wird

TTP-Pathophysiologie

Plättchen sind eine der wichtigsten Komponenten des Blutes. Ihre Hauptfunktion ist das Bilden von Blutgerinnseln, wenn eine Blutung auftritt. Sie vollführen dies, indem sie aneinander haften, zusammen mit anderen Materialien im Blut, wodurch ein Schnitt oder eine Wunde verschlossen und die weitere Blutung verhindert wird. Eines der Materialien, das den Plättchen beim Aneinanderhaften zur Bildung eines Gerinnsels hilft, ist ein von-Willebrand-Faktor (vWF) genanntes Protein. Man kann sich vWF als den Klebstoff vorstellen, an den sich Plättchen anlagern, um ein Gerinnsel zu bilden.

Sobald von-Willebrand-Faktor im Körper produziert wird, wird er normalerweise durch ein Enzym, das ADAMTS13 genannt wird, zu kleineren Stücken zerschnitten. Dies ist darin begründet, dass große Moleküle von vWF Plättchen bei einer sehr hohen Rate anziehen, wodurch Blutgerinnsel gebildet würden, selbst wenn es keine Blutung gibt, und die Zahl an Plättchen im Blutkreislauf vermindert würde. TTP tritt auf, wenn dieses Enzym, ADAMTS13, nicht korrekt arbeitet.6 Dieser Zustand kann potentiell eine breite Palette an Problemen nach sich ziehen.

Ohne funktionierendes ADAMTS13 geht der Blutgerinnungs-Prozess zu weit, wodurch sich kleine Gerinnsel spontan überall im Körper bilden.6

Diese Gerinnsel können den Blutfluss zu Organen, wie Gehirn, Herz oder Nieren, blockieren und ernste oder potentiell fatale Probleme, wie Schlaganfall, akuten Myokardinfarkt oder Nierenversagen, auslösen.Wenn diese Gerinnsel gebildet werden, werden viele der Plättchen im Blut verbraucht. Eine niedrige Zahl an Plättchen im Blut (ein als Thrombozytopenie bezeichneter Zustand) kann Blutungsprobleme verursachen, wie Blutung innerhalb des Körpers oder unter der Haut.Schließlich können die kleinen Blutgerinnsel in den Blutgefäßen die roten Blutkörperchen, die im Körper umherwandern, schädigen, was verursacht, dass die roten Blutkörperchen in Fragmente zerbrechen.6 Dies führt zu einem Typ von Anämie, der hämolytische Anämie genannt wird.

Die Bildung von Blutgerinnseln in kleinen Blutgefäßen im gesamten Körper... führt zu Organfehlfunktion, welche häufig das Gehirn, das Herz und die Nieren betrifft...

What’s happening in your blood

Was ist TTP?

Zwei Typen von TTP

Erbliche TTP

Manche Menschen haben erbliche TTP (auch als kongenitale TTP, hereditäre TTP, familiäre TTP und Upshaw-Schulman-Syndrom bezeichnet), wobei das Gen, das ADAMTS13 produziert, fehlerhaft ist.Diese Menschen werden mit der Krankheit geboren und haben entweder zu wenig ADAMTS13 im Körper, oder das ADAMTS13, das ihr Körper produziert, arbeitet nicht ordnungsgemäß.6 Erbliche TTP ist sehr selten – man schätzt, dass es sich nur bei 5% aller Fälle von TTP um erbliche TTP handelt.6,7

 

Erworbene TTP (aTTP)
Häufiger werden Menschen nicht mit fehlerhaften Genen geboren, sondern bekommen TTP vielmehr an einem späteren Zeitpunkt in ihrem Leben.6

Dies bezeichnet man als erworbene TTP (aTTP) oder immunvermittelte TTP.
Bei aTTP beginnt das Immunsystem des Körpers, Antikörper zu produzieren, die ADAMTS13 am Funktionieren hindern.6 aTTP ist für ungefähr 95% aller Fälle von TTP verantwortlich.8

aTTP - Ursachen und Symptome

Ursachen
Erworbene TTP wird dadurch verursacht, dass das Immunsystem Antikörper gegen ADAMTS13 produziert. Es ist jedoch nicht bekannt, warum der Körper mit der Produktion dieser Antikörper beginnt.Obwohl Patienten oft versuchen, zu verstehen, ob es etwas gab, was sie getan haben, das den Zustand verursachte, ist die Wahrheit, dass es keinen klaren Grund gibt, warum Patienten, die häufig jung und gesund sind, betroffen sind. Obwohl die Ursache nicht völlig verstanden wird, gibt es besitmmte Auslöser, die bei manchen Patienten mit TTP verknüpft sein mögen. Hierzu zählen6:

  • Gewisse Krankheiten oder Zustände, einschließlich Krebs, HIV, Lupus, Infektionen oder Schwangerschaft
  • Chirurgische Operationen oder bestimmte andere medizinische Prozeduren
  • Gewisse Medikamente, einschließlich Chemotherapie, Ticlopidin, Clopidogrel, Cyclosporin A und Hormontherapie und Östrogene

Symptome
Jeder TTP-Patient ist verschieden, und kann eine breite Palette an Symptomen erfahren, weil der gesamte Körper von der Krankheit betroffen ist. Viele Patienten können anfangs generelle, nicht-spezifische Symptome, wie Fieber oder Grippe-artige Symptome, erfahren.Jedoch führen die diversen Prozesse, beschrieben im Kapitel Einleitung zu TTP, allgemein zu zwei Haupttypen von Symptomen: durch Blutung verursachte Symptome, und Symptome, die durch die Bildung von Blutgerinnseln verursacht werden.

Symptome von TTP, die durch Blutung verursacht werden, umfassen3,6 :

  • Zahnfleisch- oder Nasenbluten, das durch Thrombozytopenie verursacht sein kann
  • Purpurfarbene Ergüsse auf der Haut, genannt Purpura, & rote oder purpurfarbene Flecken auf der Haut, genannt Petechien, welche durch Blutung unter der Haut verursacht werden

Symptome, die durch die Bildung von Blutgerinnseln verursacht werden, umfassen3,6 :

  • Kopfschmerzen, Verwirrung & beeinträchtigtes Sehvermögen, was durch Blutgerinnsel, die den Blutfluss zum Gehirn blockieren, verursacht sein kann
  • Brustschmerz, was durch Blutgerinnsel, die den Blutfluss zum Herzen blockieren, verursacht sein kann
  • Fatigue, Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut und Augen) & dunkler Urin, was durch hämolytische Anämie verursacht sein kann
  • Nierenprobleme, was durch Blutgerinnsel, die den Blutfluss zur Niere blockieren, verursacht sein kann

Erbliche TTP - Ursachen und Symptome

Ursachen
Erbliche TTP ist ein genetischer Zustand, bei dem das ADAMTS13-Gen gestört ist und keine normal funktionierenden ADAMTS13-Enzyme herstellt.Menschen mit erblicher TTP tragen zwei Kopien des fehlerhaften Gens, wobei je eine von den Genen aus jedem Elternteil weitergegeben wurde.Wenn eine Person nur eine Kopie trägt, wird sie keinerlei Anzeichen und Symptome von TTP zeigen, aber eine Person mit zwei Kopien kann von erblicher TTP betroffen sein.9

Wie bei aTTP, ist nicht klar, was erbliche TTP bei allen Patienten auslöst – manche Patienten zeigen die Anzeichen und Symptome bei der Geburt, während andere sie bis zum Erwachsenenalter nicht zeigen.Wie bei aTTP gibt es bestimmte Faktoren, wie Schwangerschaft oder Infektion, die bei der Hervorrufung von erblicher TTP eine Rolle zu spielen scheinen.3

Symptome

Patienten mit erblicher TTP haben ähnliche Symptome wie Patienten mit aTTP (siehe obiger Abschnitt).